Richtig Sitzen

Richtiges Sitzen im Rollstuhl | Warum ist ein gutes Sitzkissen wichtig?

Rollstuhlfahrer sitzen bis zu 12 Stunden täglich in ihrem Rollstuhl. Darum ist es wichtig über diesen langen Zeitraum richtig und beschwerdefrei im Rollstuhl zu sitzen. Ein passendes Sitzkissen bietet dem Rollstuhlfahrer eine bessere Sitzstabilität. Präventiv angewendet, werden Druckstellen oder im schlimmsten Falle ein Dekubitus vermieden.

Ein Sitzkissen mit besonders hoher Qualität hilft bei der Entlastung der Gesäßmuskulatur und trägt zu einer besseren Positionierung und einem guten Halt im Rollstuhl bei. Dadurch kann das gesunde Sitzen im Rollstuhl gefördert werden und ebenfalls die Dauer des Sitzens im Rollstuhl verlängert werden. Ein gut angepasstes Sitzkissen ermöglicht also wieder eine beschwerdefreie, aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Wenn Sie also feststellen, dass Sie schmerzen haben, könnte dies tatsächlich an einem falschen Sitzkissen liegen. Ist dies der Fall, empfehlen wir Ihnen schnell zu handeln und sich in Ihrem Sanitätshaus beraten zu lassen und Ihren Arzt zu konsultieren.

Wann habe ich einen Anspruch auf ein Sitzkissen?

Jeder Mensch, der im Rollstuhl sitzt, hat ein Anrecht darauf vernünftig und ohne schmerzen zu sitzen. Daher vertreten wir die Meinung, eine gute Rosstuhlversorgung ist erst mit dem richtigen Kissen wirklich gut. Grundsätzlich  haben Sie einen Anspruch auf Hilfsmittel, wenn diese dazu dienen, den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern oder einer drohenden Behinderung vorzubeugen (§33 SGB V). Wenn bereits eine Druckstelle vorliegt oder wenn durch Krankheit oder Behinderung ein dauerhaftes Liegen bzw. Sitzen erforderlich ist und damit ein erhöhtes Dekubitus-Risiko einhergeht. Der gleiche Anspruch gilt übrigens auch bei Pflegebedürftigkeit und Aufenthalt im Pflegeheim.

Woher bekomme ich ein speziell angepasstes Sitzkissen? 

Sie bekommen verschiedene Sitzkissen in einem Sanitätshaus mit dem lächelnden Gesicht. Sie werden bei uns ausführlich beraten. Es wird zusammen mit einem Fachberater entschieden, welche Art des Sitzkissens sie benötigen. Dabei kommt es auf Ihre Indikation an. Wurde das passende Sitzkissen gefunden, beantragen Sie das Rezept bei Ihrem behandelnden Arzt und wir reichen den Antrag zusammen mit dem Rezept bei Ihrer Krankenkasse ein. 

Wir hoffen wir könnten Ihnen mit diesem Beitrag helfen. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ihr Sanitätshaus Kaiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.